Am 14. November 2016 starteten 105 Teilnehmende ihre Qualifizierung zum/zur Experten/-in für Medienpädagogik in der Ausbildung (EMPA). An den vier Standorten Dresden, Bremen, Euskirchen und Stuttgart erhielten sie organisatorische und inhaltliche Informationen.

Vor ihrer Lernreise über die Dauer von sechs Monaten hatten alle Teilnehmenden Gelegenheit sich auszutauschen und organisatorische und inhaltliche Rahmenbedingungen kennen zu lernen. Eine Videokonferenzschaltung ermöglichte es, dass sich die Anwesenden und deren Lernbegleitung zumindest über die Ferne begrüßen konnten. Nachdem auch die letzten Login-Schwierigkeiten erfolgreich beseitigt werden konnten, wurden schon die ersten Forenbeiträge verfasst und Teilnehmerprofile vervollständigt.

EMPA läuft auf mooin

Die von der Hochschule Lübeck entwickelte Plattform „mooin“ dient im Kurs für die Vermittlung der Inhalte und die Kommunikation in den unterschiedlichen Foren. Mooin hat den Vorteil, neben einer einfach zu bedienenden und übersichtlichen Oberfläche auch responsive zu sein: Egal mit welchem Endgerät zugegriffen wird, die Darstellung ist immer an dessen Größe und Format angepasst. Ein Lernen von unterwegs ist – bei vorhandener Internetverbindung – barrierefrei gewährleistet.

Den Einblick in die je kommende Lernwoche erhalten unsere Teilnehmer durch unsere Montagsvideos. Dies sind kurze Studioaufnahmen, in denen Herr Pilger und Frau Ott recht kurzweilig erklären, welche Inhalte und Aufgaben in den nächsten Tagen anstehen.

Aber schauen Sie doch selbst mal rein. Zum Thema „Cloud“ gibt es folgendes Video:

Badges erhöhen die Motivation

Wer seine Aufgaben gelöst hat, erhält einen Badge. Dies sind kleine Auszeichnungen, die im Verlauf des Kurses gesammelt werden. Je nach Kapitel gibt es die zugehörigen Badges mit Titeln wie zum Beispiel „IT-Freak“ oder „Datenschutz-Champion“.

Mittlerweile läuft nicht nur die Badgesammlung durch unsere fleißigen Teilnehmer auf Hochtouren. Wir sind gespannt darauf, wer zuerst alle 20 Badges eingesammelt haben wird. Doch zunächst wird es um die vielen Informationen gehen, die in fünf Kapiteln zur Verfügung gestellt werden. Begonnen wurde in der ersten Woche im Kapitel “Organisation”. Danach folgt “Medien nutzen”, worin die Grundlagen der Mediennutzung vorgestellt werden. Dies reicht von klassischer Hard- und Software über Peripheriegeräte bis hin zu Dokumentenkameras und Cloudlösungen.

Erfahren Sie mehr über den Kursverlauf der Emparianer in unserem nächsten Blogpost.